Datenschutzvereinbarung für Bewerber/innen

 

Als Personal- und Freelancer-Vermittler für Produktmanager & Product Owner wollen wir den Bewerbern und Bewerberinnen einen verantwortungsvollen und zuverlässigen Schutz der personenbezogenen Daten gewährleisten. Privacy by Design ist unser Ziel und hat für uns höchste Priorität!

Diese Datenschutzvereinbarung gilt für Bewerberinnen und Bewerber, die sich im Rahmen einer Personalvermittlung- oder Freelancer-Vermittlungsleistung durch die Three60 Summit UG (haftungsbeschränkt), in die Bewerber-Datenbank der Three60 Summit UG (haftungsbeschränkt) eintragen lassen möchten, mit dem Ziel aktuelle und zukünftige Bewerbungsverfahren durchführen zu können.

Der Schutz von personenbezogenen Daten und somit Ihrer Privatsphäre wird von uns sehr ernst genommen.

Wir möchten an dieser Stelle darstellen, wie wir Ihre Daten schützen und was es für Sie bedeutet, wenn Sie sich in unserer Bewerberdatenbank aufnehmen oder für eine Stelle bzw. ein Projekt vermitteln lassen.

 

Um einen größtmöglichen Schutz Ihrer Privatsphäre zu gewährleisten, ist es für uns selbstverständlich, dass wir alle gesetzlichen Bestimmungen zum Thema Datenschutz einhalten. Die Rechtsgrundlagen dafür bilden wie folgt: Die vorliegenden Hinweise gemäß Art. 13 ff. DSGVO zum Datenschutz dienen der Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten. Sofern die Rechtsgrundlage im jeweiligen Abschnitt der Datenschutzvereinbarung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

1. Name und Anschrift Datenschutz-Verantwortliche

Verantwortliche Stelle und Anbieter der Leistung ist die Three60 Summit UG (haftungsbeschränkt), Winzererstr. 32, 80797 München (nachfolgend Three60 Summit genannt).

Bei allen Fragen zum Datenschutz der Three60 Summit UG (haftungsbeschränkt) wenden Sie sich:

  • per E-Mail an: dataprivacy (at) three60.digital
  • oder schriftlich an: Three60 Summit UG (haftungsbeschränkt), c/o Lukas Steinbacher, Winzererstr. 32, 80797 München.

 

2. Zwecke für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Um die Aufnahme in unsere Bewerberdatenbank sowie ein möglicherweise folgendes Bewerbungsverfahren durchführen zu können verarbeiten wir sowie von uns beauftragte Dritte oder Auftragsverarbeiter die folgenden Daten von Ihnen, sofern Sie uns diese

  • im Bewerbungsverfahren,
  • zur Teilnahme in unserer Bewerberdatenbank oder
  • anderweitig im Laufe der Vertragsbeziehung mitgeteilt haben.

 

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung. Persönliche Daten die wir insbesondere erheben und verarbeiten sind:

  • persönliche Angaben
    • Name
    • Anschrift
    • Geburtsdatum
    • Telefonnummer
    • E-Mail-Adresse
    • Skills (Kompetenzen)
    • Tätigkeitsschwerpunkte
    • Referenzen
    • Projekte
    • Einsatzgebiet
    • Verfügbarkeit
    • Aufenthalsstatus
    • Gehaltsdaten und Vergütung.

 

  • Weitere Angaben
    • aus dem Lebenslauf
    • aus ihrem Xing-/ LinkedIn-Profil
    • aus Telefonaten (Telefon-Notizen)
    • aus Arbeitszeugnissen
    • aus Zertifikaten.

 

2.1. Datennutzung aufgrund Ihrer Einwilligung

Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten von Bewerberinnen und Bewerbern, erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Soweit Sie mit der Speicherung Ihrer Bewerbung in unserer Bewerberdatenbank einverstanden sind, ist der primäre Zweck der Datenverarbeitung die Verwendung Ihrer Bewerbung und zur Verfügung gestellten Daten für eine spätere Stelle bzw. ein Projekt. Zusätzlich dürfen wir Sie aufgrund Ihrer Einwilligung, für die Dauer der Speicherung Ihrer Daten, zur Durchführung von internen Umfragen sowie wie zur Direktwerbung kontaktieren.

Rechtsgrundlage ist jeweils Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, sowie bei Verarbeitungsvorgängen, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, dient als

Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient als

Rechtgrundlage Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient zur Verarbeitung die

Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

 

2.2. Datenweiterleitung und Zweck der Datenverarbeitung

Um für Sie das passende Projekt oder die passende Anstellung zu finden, leiten wir, nach vorheriger Abstimmung mit Ihnen, Ihr Profil an potenzielle Auftraggeber bzw. potenzielle Arbeitgeber weiter. Diese Dritten sind ausschließlich Kunden, Geschäfts- oder Kooperationspartner von uns, also Partner, mit denen wir in Kontakt stehen. Die Übermittlung Ihrer Daten erfolgt teilweise über gesondert geschützte EDV-Systeme oder über einen gesicherten E-Mail-Austausch, ggf. in End-to-End-verschlüsselten E-Mails oder mittels verschlüsseltem E-Mail-Anhang.

Soweit Sie sich in die Bewerberdatenbank der Three60 Summit aufnehmen lassen oder auf ein konkretes von Three60 Summit offeriertes Stellenangebot als Arbeitnehmer bewerben, ist Zweck der Datenverarbeitung, die Vermittlung für eine von Three60 Summit oder deren Kunden angebotene bzw. zukünftig angebotene Stelle.

Rechtsgrundlage ist hierfür Art. 88 DSGVO, § 26 BDSG-neu.

Soweit Sie sich als Freelancer in die Bewerberdatenbank der Three60 Summit aufnehmen lassen oder auf ein konkretes von Three60 Summit offeriertes Projekt  bewerben, ist Zweck der Datenverarbeitung, die Vermittlung für eine von Three60 Summit oder deren Kunden angebotenes bzw. zukünftige angebotenes Projekt.

Rechtsgrundlage ist hierfür Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

 

2.4. Datenverarbeitung zur Ankündigung neuer Produkte und Services

Neben der Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Three60 Summit Bewerberdatenbank nutzen wir Ihre Daten auch, um mit Ihnen über neue Produkte oder Dienstleistungen zu kommunizieren, die Sie interessieren könnten. Der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für diese Zwecke können Sie jederzeit insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen. Ihren Widerruf oder einen Werbewiderspruch richten Sie bitte an: dataprivacy (at) three60.digital oder schriftlich an: Three60 Summit UG (haftungsbeschränkt), c/o Lukas Steinbacher, Winzererstr. 32, 80797 München.

 

2.3. Sicherheit Ihrer Daten

Bitte beachten Sie, dass wenn Sie Ihre Daten an uns per E-Mail, Xing, LinkedIn oder auf anderen Wegen übertragen, dies häufig in nicht verschlüsselter Form erfolgt. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns bestmöglich vor unerlaubtem Zugriff, Verwendung oder Veröffentlichung geschützt.

Unsere Mitarbeiter sind von uns zur Verschwiegenheit und der Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet.

 

3. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für die Durchführung des Bewerbungs- bzw. Vermittlungsverfahrens sowie des Vertragsabschlusses (Arbeits-, Dienst-, oder Werkvertrag) erforderlich. Die Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass das Bewerbungsverfahren nicht durchgeführt oder eine Vermittlung nicht zustande kommen könnte.

 

4. Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung

Seitens des Verantwortlichen werden keine Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung eingesetzt.

 

5. Datenquellen

In der Regel verarbeiten wir nur die Daten, die Sie uns direkt zur Verfügung gestellt haben. Sie können uns Daten auf verschiedene Weise zur Verfügung stellen. Beispielsweise können Sie via E-Mail an uns herantreten, über das Kontakttool unserer Website, über Angaben auf Websites von uns, über Stellenangebote, die Sie direkt oder indirekt an uns weiterleiten, über einen persönlichen Kontakt beispielsweise auf Veranstaltungen oder Messen, über soziale Netzwerke, postalisch oder fernmeldetechnisch. Oder Sie kommen bei uns persönlich vorbei.

Soweit es für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich ist, verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (Presse, Internet, beruflichen sozialen Netzwerke wie bspw. Xing oder LinkedIn) zulässigerweise gewinnen oder von sonstigen Dritten (z.B. unseren Kunden oder Geschäftspartnern) berechtigt übermittelt werden.

 

6. Datenempfänger und Datenübermittlung in Drittländer

6.1. Empfänger von Daten

Soweit gesetzlich zulässig und zum Vermittlungszweck erforderlich, geben wir personenbezogene Daten an Dritte, insbesondere unsere Kunden, weiter, mit dem Ziel der Personal- bzw. Freelancer-Vermittlung. Zudem setzen wir zur Erbringung von Leistungen und zur Verarbeitung Ihrer Daten rund um unsere Dienstleistungen und Produkte Dienstleister ein. Insbesondere erfolgt eine Weitergabe daher an:

  • andere Unternehmen und Kunden zur Durchführung der Direktvermittlungsverträge sowie Vermittlungsverträge
  • IT-Dienstleister zur Aufrechterhaltung unserer IT-Infrastruktur.

 

Sämtliche Auftragsverarbeiter wurden sorgfältig ausgewählt und erhalten nur in dem Umfang und für den benötigten Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erbringung der Leistungen erforderlich ist bzw. in dem Umfang, in dem Sie in die Datenverarbeitung und -nutzung eingewilligt haben.

 

6.2. Datenübermittlung in Drittländer

Datenübermittlungen in Länder außerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums („Drittländer“) ergeben sich im Rahmen der Administration, der Entwicklung und des Betriebs von IT-Systemen. Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

 

7. Kriterien zur Speicherung und Dauer der Datenspeicherung

Im Falle einer Bewerbung auf eine konkrete Stelle oder ein konkretes Projekt willigen Sie ein, dass wir Ihre erhaltenen, personenbezogenen Daten, im Falle einer Nichtberücksichtigung für die konkrete Stelle oder das konkrete Projekt, für die Dauer von bis zu drei (3) Jahren in unserer Bewerberdatenbank weiter verarbeiten dürfen, um Sie für etwaige andere Stellen oder Projekte berücksichtigen zu können.

Sie können dieser Verarbeitung jederzeit ohne Angabe von Gründen durch formlose Mitteilung an uns (per E-Mail an: dataprivacy (at) three60.digital oder schriftlich an: Three60 Summit UG (haftungsbeschränkt), c/o Lukas Steinbacher, Winzererstr. 32, 80797 München) widersprechen.

Generell werden wir Datensätze löschen, sofern innerhalb der letzten drei (3) Jahre zwischen Ihnen und uns kein Kontakt mehr bestand und wir nicht beispielsweise auf Grund gesetzlicher Vorschriften noch Daten von Ihnen aufbewahren müssen.

Bitte beachten Sie, dass die gesetzliche Aufbewahrungsfrist bspw. für buchhalterisch relevante Unterlagen bis zu 10 Jahre betragen kann.

 

8. Betroffenenrechte

Für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Three60 Summit UG (haftungsbeschränkt), Winzererstr. 32, 80797 München verantwortlich, soweit nicht anders ausgewiesen. Sie können jederzeit von uns Auskunft zu den über Sie gespeicherten Daten und deren Berichtigung im Fall von Fehlern verlangen. Weiter können Sie die Einschränkung der Verarbeitung, die Übertragbarkeit der uns durch Sie bereitgestellten Daten in einem maschinenlesbaren Format oder die Löschung Ihrer Daten – soweit sie nicht mehr benötigt werden – verlangen.

Außerdem haben Sie jederzeit das Recht, der Nutzung Ihrer Daten, die auf öffentlichen oder berechtigten Interessen beruhen, zu widersprechen. Soweit wir Ihre Daten auf der Grundlage einer von Ihnen abgegebenen Einwilligung verarbeiten, können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft diese Einwilligung widerrufen. Ab dem Eingang Ihres Widerrufs verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr für die im Rahmen der Einwilligung angegebenen Zwecke.

Ihren Widerruf oder einen Werbewiderspruch richten Sie bitte:

  • per E-Mail an: dataprivacy (at) three60.digital
  • oder schriftlich an: Three60 Summit UG (haftungsbeschränkt), c/o Lukas Steinbacher, Winzererstr. 32, 80797 München.

 

9. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, wenn Sie sich in Ihren Rechten gemäß der DSGVO verletzt sehen. Für uns ist grundsätzlich das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Postfach 606, 91511 Ansbach, zuständig. Alternativ können Sie auf die für Sie örtlich zuständige Aufsichtsbehörde zugehen.

 

10. Aktualität und Änderung der Datenschutzvereinbarung

Wir halten unseren Datenschutz auf einem angemessenen Niveau. Auf Grund gesetzlicher oder technischer Entwicklungen kann es sein, dass wir unsere Verfahren anpassen oder ändern müssen. In diesen, stets eine sachliche Rechtfertigung vorausgesetzten Änderungsfällen, gilt Ihre Einwilligung fort. Es sei denn, Sie widersprechen der Änderung ausdrücklich. Wir werden Sie über Änderungen stets durch Veröffentlichung, beispielsweise auf unseren Websites, informieren. Bitte prüfen Sie zudem regelmäßig den unter www.three60.digital/datenschutzvereinbarung_bewerberinnen auffindbaren aktuellen Stand der Datenschutzvereinbarung.

Sollten die Änderungen von erheblichem Ausmaß sein, werden wir Sie erneut um die Einwilligung in die geänderten Datenschutzvereinbarung auf einem von Ihnen angegebenem Kanal bitten. Dies wird in der Regel via E-Mail geschehen. Im Falle einer unterbliebenen oder widerrufenen Einwilligung sind wir berechtigt, die Zusammenarbeit mit Ihnen fristlos zu beenden.

 

11. Rechte als Betroffene

Als von der Verarbeitung Ihrer Daten Betroffener haben Sie gegenüber uns als verarbeitende Stelle folgende Rechte:

  • Recht auf Berichtigung und ggf. Ergänzung Ihrer bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten
  • Recht auf transparente Information über den Umgang mit Ihren bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten
  • Auskunftsrecht über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten
  • Recht auf Löschung und das
  • Recht auf „Vergessenwerden“
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Recht auf Widerspruch
  • Recht auf Widerruf einer bereits erteilten Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft
  • Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz

 

Ihre Rechte können Sie einfach durch Erklärung via E-Mail an dataprivacy (at) three60.digital oder schriftlich an: Three60 Summit UG (haftungsbeschränkt), c/o Lukas Steinbacher, Winzererstr. 32, 80797 München ausüben.

Wir haben für die Bearbeitung Ihres Anliegens eine gesetzliche Stellungnahmefrist von vier Wochen, welche in Ausnahmefällen um weitere vier Wochen verlängert werden kann. Wir sind bemüht, Ihr Anliegen innerhalb der ersten vier Wochen nach Zugang Ihres Anliegens vollständig zu bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass wir auf Grund gesetzlicher Speicherfristen auch nach einem Antrag auf Löschung oder „Vergessenwerden“ noch zur Speicherung bestimmter personenbezogener Daten von Ihnen verpflichtet sein können.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde für Datenschutz ist das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA). Sie erreichen die Aufsichtsbehörde postalisch: Postfach 606, 91511 Ansbach, Deutschland oder telefonisch: + 49 981 53 1300

 

12. Gültigkeit

Diese Datenschutzvereinbarung gilt ab ihrer Bekanntgabe auf unbestimmte Zeit fort. Durch Bekanntgabe einer Nachfolge-Datenschutzvereinbarung wird die Gültigkeit dieser Datenschutzvereinbarung aufgehoben.

Bekanntgegeben am: 10.10.2018

***

Sollten bei Personenbezeichnungen ausschließlich die männliche oder die ausschließlich die weibliche Form gewählt worden sein, beziehen sich die Angaben stets auf Angehörige aller Geschlechter. Die allgemeinen Datenschutzhinweise zur Nutzung unserer Webseite finden Sie hier: Datenschutzbedingungen.